Bürgerinfo

Wir informieren Dich

Feuer vermeiden!

Die häufigsten Brandunfälle entstehen im Sommer, durch die erzeugte Trockenheit. Deshalb ist es wichtig
zu beachten, dass draußen auf offenes Feuer verzichtet wird, denn der Funkenflug kann sehr schnell einen
großen Brand verursachen. Außerdem können Flächenbrände, Waldbrände etc. verhindert werden, indem
keine Zigarettenstummel auf die trockene Erde geworfen werden. Selbst die Asche kann noch nach mehreren Stunden zum Brand führen!

 

Weiterhin entstehen die meistens tödlichen Brandunfälle im eigenen Haus, welche in den meisten Fällen
durch Unaufmerksamkeit und Fahrlässigkeit ausgelöst werden. Zudem ist meistens nicht das Feuer Grund, warum Menschen verunglücken, sondern der Rauch, welcher eingeatmet wird.  Schon drei Atemzüge können tödlich sein!

 

Während dem Schlaf nimmt der Mensch keine Gerüche wahr, wodurch die meisten Menschen, zwei Drittel, nachts verunglücken. Weshalb Rauchmelder in den meisten Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben sind und die besten Lebensretter sein können. Ein Rauchmelder sollte alle 10 Jahre ausgetauscht werden und das ganze Jahr über funktionstüchtig sein.

 

Auch werden viele Brände durch technische Defekte ausgelöst, welche sich in vielen Fällen ebenfalls vermeiden lassen. Beispielsweise sollte man Verlängerungssteckdosen nicht mehrmals ineinanderstecken oder auch Kabel, welche mit Strom durchflossen werden, sollen nicht eingewickelt aneinander liegen, weil sich sonst Hitze bildet.

Ratschläge!

  • Niemals Feuer unbeaufsichtigt lassen!

  • Niemals brennbare Gegenstände in der Nähe von Feuer lassen.

  • Achten Sie auf Ihre Kinder! Lassen Sie sie nicht in der Nähe von Feuer etc. spielen. Und bringen Sie ihnen möglichst frühzeitig die Gefahren von Feuer näher.

  • Schalten Sie Elektrogeräte aus, wenn Sie den Raum verlassen.

  • Einen eingeschalteten Herd niemals unbeaufsichtigt lassen.

 

Sich eine Feuerdecke für den Brandfall von fettigen Geräten anzuschaffen, kann auch sehr hilfreich sein.

Verhalten im Brandfall!

Ein richtiges und ruhiges Verhalten ist wichtig für Sie und ihre Mitmenschen.

Bewahren Sie Ruhe!

 

Vermeiden Sie es Rauch einzuatmen, denn der ist das Gefährlichste bei einem Brand. Durch das Verbrennen unterschiedlichster Gegenstände entstehen gifte Gase.

Was ist bei einem Brand zu tun?

Alle Mitmenschen, welche in Gefahr sind, gilt es zu warnen.

 

Notruf 112. Wählen Sie im Notfall, diese Nummer.

Die Feuerwehr braucht schnellstmöglich die wichtigsten Infos.

 

Beantworten Sie diese W-Fragen.

  • Wo befinden Sie sich?

  • Was ist passiert?

  • Wie viele Menschen sind in Gefahr?

  • Welche Gefahren bestehen?

 

Legen Sie nicht direkt auf. Warten sie auf Rückfragen! Wir sind bald da, behalten Sie Ruhe!

 

Wenn Sie sich zutrauen einen Löschversuch zu starten, ohne dabei gefährdet zu werden, probieren Sie dies. (Jedoch niemals Elektrogeräte, wenn sie am Strom hängen oder brennende Pfannen oder Töpfe (Fettexplosion) mit Wasser löschen!!! Sie können das Feuer mit einer Löschdecke ersticken.)

Probieren Sie Sauerstoffzufuhren, wie Fenster und Türen zu schließen. Helfen Sie Menschen, die Hilfe benötigen.

Verlassen Sie das Gebäude, wenn es möglich ist. Wenn der Fluchtweg jedoch durch Rauch abgeschnitten
sein soll, begeben Sie sich auf den Balkon oder ans Fenster, so dass die Feuerwehr Ihnen helfen kann.
Sollte es im Treppenhaus brennen oder dieses verraucht sein, gehen Sie in ihre Wohnung und legen sie ein feuchtes Tuch vor die Tür. Anschließend machen Sie sich am Fenster bzw. auf den Balkon bemerkbar, damit die Feuerwehr sie schnellstmöglich retten kann.

Wenn die Feuerwehr eingetroffen ist, teilen Sie ihr kurz mit was passiert ist und wo sich das Feuer befindet.
Und wenn sich noch jemand im Gefahrenbereich befindet, teilen Sie ihr das unbedingt mit!